Bikebots - 16 - Pizza reloaded

Heute hat der Tag irgendwie etwas verspätet angefangen. Niemand hat es geschafft vor 9.30 aufzustehen. (Irgendwie hat keiner dran gedacht einen Wecker zu stellen.) Macht nix, dann müssen wir eben schneller fahren. 
Aber erstmal frühstücken, dumm nur, dass das erst in 15km möglich war. Zum Glück hatte Justus noch ein paar Dinge in seiner Tasche gefunden. 
Über das Frühstück haben wir ja schon geschrieben, der Versorgungsanhänger war wieder bestückt, also wieder ab aufs Rad. 
Super Wetter, nur der Wind blies heute leider wieder von vorne. Egal, wir hatten ja gut gefrühstückt. 
Tageszeit Miltenberg. 
Zunächst lief auch alles recht gut, zunächst. Doch dann stellte Justus fest, dass mit seinem Rad etwas nicht stimmte. Irgendwo in Urphar müssten wir dann anhalten um mal nachzusehen. Da schleift etwas am Hinterrad. Werkzeug haben wir ja reichlich dabei, das Hinterrad war auch schnell ausgebaut, (Justus weiß mittlerweile wie das geht) doch richtig weit kamen wir mit unserem Werkzeug nicht. Das passende hat uns gefehlt. Welches wird erst später verraten. Also blieb uns nichts anderes übrig als alles wieder zusammenzubauen und in den nächsten Radladen zu fahren. Zum Glück war das nicht all zu weit. Das einzige Hindernis, das sich uns auf dem Weg dorthin in den Weg gestellt hatte, war eine kleine Unterführung in Wertheim, mit einer steilen, rutschig Rampe, die wir kaum hoch gekommen sind, besonders die, die einen Anhänger am Rad hatten. Am Fahrradladen angekommen, Taschen abmachen, Rad reintreten und nett nachfragen, und mit ein wenig Fett war das Problem gelöst. Bei der Gelegenheit hat Denis auch endlich herausgefunden, wie seine Lampe funktioniert und einen neuen Magneten für den Tacho haben wir auch noch geschenkt bekommen. Was nett fragen doch so alles bringt. 
Und das nächste mal unbedingt etwas Fett einpacken. 
Nach einem leckeren Eis auf dem Marktplatz und einer kurzen Beratung über den Rest des Tages ging es wieder los. Wie wollten unbedingt noch unser Tagesziel erreichen. 
Doch schon kurz hinter Wertheim meldete sich Denis zu Wort, Bauchschmerzen. Nach einer kurzen Erörterung der Sachlage, es kamen laut Denis nur drei Möglichkeiten in Frage von denen zwei gleich wieder ausgeschlossen werden konnten, zu wenig oder zu viel Essen, blieb nur eins übrig. Doch eine Lösung dafür in der freien Natur zu finden war garniert so einfach. Zum Glück kamen wir an einem Supermarkt vorbei und Denis war ganz schnell verschwunden. Problem offensichtlich gelöst. Und nach einer gefühlten Ewigkeit, sogar die Mitarbeiter im Supermarkt hatten sich schon Sorgen gemacht, ging es endlich weiter. 
Doch vor lauter Problemen hatten wir glatt vergessen einzukaufen, und hier draußen machen die Läden spätestens um 20 Uhr zu. 
Aber dafür hatten wir wieder bei der Schlafplatzsuche Glück, noch ein Fußballplatz, in Dorfprozelten. Was für ein Zufall, das wir dort gerade zelten wollen. Und das ganze sogar wieder mir Dusche. 
Das Problem mit dem Essen war auch fix gelöst, wie man auf den Bildern sehen kann. Wir sind eben kreativ.

 

Information

IGS-West
Palleskestraße 20
65929 Frankfurt am Main

Sekretariat

Telefon: 069 - 212 47087
Telefax: 069 - 212 47093
poststelle.igs-west@stadt-frankfurt.de

Service

Downloads
Termine
Impressum

Intern

Lernplattform
Hilfe/FAQ

Go to top
Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account