Der Film

Für unsere kleine Zweiergruppe begann die Herausforderung nicht ganz so wie erwartet. Der Reiterhof, zu dem wir eigentlich wollten, sagte uns spontan ab! So standen wir drei Tage vor dem geplanten Start auf einmal ohne Herausforderung da. Wir mussten uns also etwas Neues suchen und kamen so auf die Idee, eine Woche beim Ferienhaus unserer Deutschlehrerin im Vogelsberg zu zelten und einen eigenen Film zu drehen. Gestartet sind wir dann am Dienstag, den 15.08.17. Unsere erste Herausforderung bestand darin, bei strömendem Regen mit unseren Fahrrädern und unserem Gepäck in ein Parkhaus neben dem Hauptbahnhof zu gelangen. Der Flixbus, der uns nach Alsfeld bringen sollte, hatte nämlich Verspätung. Und so standen wir mit einem Haufen schlecht gelaunter Mitfahrer während eines Unwetters, bei dem wir dachten, die Welt würde untergehen, eine Stunde da und warteten. Nach einer gefühlten Ewigkeit kam dann endlich der Bus und wir konnten einsteigen. In Alsfeld angekommen fuhren wir mit dem Fahrrad Richtung Hattendorf. Allerdings verfuhren wir uns (Google Maps ist auch nicht alles) und ein älterer Herr half uns freundlicherweise, den richtigen Weg zu finden. So erreichten wir schließlich doch noch unser Ziel. Beim Ferienhaus angekommen empfing uns die Gruppe, die ebenfalls die nächsten Tage dort leben würde, mit Tütensuppe. Nachdem wir etwas gestärkt waren, bauten wir unser Zelt auf. Am nächsten Tag fuhren wir mit einer Mitschülerin aus einer anderen Gruppe einkaufen. Nachmittags erledigten wir ein paar Hausarbeiten, bei denen wir Grusella, die Fledermaus, kennenlernten, und arbeiteten an unserem Filmprojekt. Die Nacht verlief sehr stürmig und es regnete viel. Die nächsten Tage verbrachten wir mit Filmen und Hausarbeit. Seit Montag arbeiten wir in Frankfurt an unserem Film weiter und haben bereits viele Szenen gedreht sowie im Filmmuseum für unser Referat über die Entstehung des Films und Kino allgemein recherchiert. Am Freitag werden wir mit dem Schneiden anfangen und sind schon auf das Endergebnis gespannt!

Tatjana & Emilia

 

Information

IGS-West
Palleskestraße 20
65929 Frankfurt am Main

Sekretariat

Telefon: 069 - 212 47087
Telefax: 069 - 212 47093
poststelle.igs-west@stadt-frankfurt.de

Service

Downloads
Termine
Impressum

Intern

Lernplattform
Hilfe/FAQ

Go to top
Don't have an account yet? Register Now!

Sign in to your account